1528203816.medium_hor

Bild: Titelbild Heft 23, zur Onlineversion siehe Link AUSGABEN

Liebe Leserinnen und Leser,

manchmal passiert es mitten im Sommer, wenn alles blüht; manchmal passiert es in den Ferien, wenn alle entspannen wollen; manchmal passiert es ganz plötzlich und mitten im Alltag: Das Leben wird grau und du blickst nicht mehr durch. Du fühlst dich fremd im eigenen Haus und deine Welt kommt ins Rutschen. Dir fehlt die Kraft und du möchtest dir am liebsten die Decke über den Kopf ziehen. Die Gedanken gehen im Kreis und du spürst, dass du allein nicht weiter kommst. Dann ist es gut, wenn jemand da ist. Einer, der Zeit für dich hat, zuhört, dich in den Arm nimmt, mit anpackt oder auch einfach nur da bleibt.

Mitten im Sommer sprechen wir über Seelsorge und über Seelsorger. Wir geben Einblick in Orte, über die selten gesprochen wird, und lassen Menschen zu Wort kommen, die für die Seele sorgen: Pastor Klaus Schulz sitzt ehrenamtlich in der Stille der Citykirche St. Jacobi und hat Zeit. Dörte Keske berichtet von ihren Einsätzen als Notfallseelsorgerin bei Unfällen und in extremen Situationen. Die Klinikseelsorgerin Christiane Möhle aus dem Universitätsklinikum erzählt von der diskreten Arbeit der Seelsorger in den Kliniken und Harald Storz macht aufmerksam auf die vielen kleinen seelsorgerlichen Momente im Alltag, die nicht nur Seelsorger betreffen.

Auch auf die Kirchenvorstandswahl kommen wir noch einmal zurück: Superintendent Friedrich Selter analysiert das Ergebnis und auf den Gemeindeseiten finden Sie die Zusammensetzung der neuen Kirchenvorstände. Eigene Seiten widmen wir den Konfirmandinnen und Konfirmanden und der Nacht der Kultur, die am 2. Juni wieder unsere Stadt mit Leben füllen wird. Sehr persönliche Artikel gelten Evelyn Kohrs, Carmen Lubach und Willi Pöhls, die als Sekretärin, Kindergartenleiterin und als Küster  lange Jahre in unseren Gemeinde gewirkt haben und jetzt verabschiedet werden. Schließlich ist auch die Universitätskirche St. Nikolai mit den Universitätsgottesdiensten und den Konzerten wieder in „Kirche für die Stadt“ präsent.

Daneben finden Sie wie immer das ganze reiche Programm der Göttinger Innenstadtgemeinden mit allen Gottesdiensten, Veranstaltungen und viel Musik.

Eine gesegnete Sommerzeit und anregende Lektüre wünscht

Ihr
Martin Hauschild


Die gedruckte Ausgabe von KIRCHE FÜR DIE STADT für die Zeit vom 1. Juni 2018 bis 31. August 2018  ist erschienen. Sie ist in allen Kirchengemeinden der Innenstadt erhältlich. Außerdem wird sie kostenlos an alle Gemeindeglieder der Innenstadt-Kirchengemeinden verteilt.

Unter AUSGABEN ist die vollständige Onlineversion zu lesen.